Unsere Historie

1999

Gründung des Ingenieurbüro Dipl. -Ing David Schuster an einem Schreibtisch im Wohnzimmer. Kontruktionsdienstleistung war einziges Leistungsfeld.

 

2000

Ankauf des ersten 3-Achs Bearbeitungszentrums. Fertigung von Prototypen und Vorserienbauteilen im Keller des Wohnhauses. Weitere Kleinmaschinen folgen.

 

2001

Umzug der Fertigungsmaschinen in eine Werkstatt. Das Büro verbleibt noch in der Wohnung. Es folgen weitere CNC-Maschinen (Drehen/Fräsen). Darauf werden neben Prototypen und Vorserien jetzt auch schon Bauteile mit Stückzahlen über 10000 gefertigt. Damit hat die Firma nun zwei Standbeine: Konstruktion und Fertigung. Schon längst ist der Arbeitsanfall nicht mehr nur von einer Person zu bewältigen.

 

2004

Umzug von Fertigung und Konstruktionsbüro in nagelneue Räumlichkeiten am derzeitigen Standort. Die drei mal so große Fläche ermöglicht wiederum eine Ausweitung der Fertigungskapazität.

 

2005

Ein Drehautomat mit angetriebenen Werkzeugen und ein fabrikneues 4-Achs-Bearbeitungszentrum werden angeschafft. Oberflächenbearbeitung durch Trovalisieren und Sandstrahlen runden das Portfolio ab.

 

2010

Noch vor dem Ende der Wirtschafts- und Finanzkrise, die die Firma ohne Schwierigkeiten überstanden hat, konnte ein fabrikneues 5-Achs-Bearbeitungszentrum angeschafft werden, da die Fertigungskapazitäten schon wieder zu gering waren.